(Bild:Pixabay:Meditations)

Abgelaufene Lebensmittel

Viele abgelaufene Lebensmittel landen weltweit im Müll, obwohl sie noch genießbar wären oder weil sie schlecht geworden sind, da zu viel eingekauft wurde. Dieses Problem betrifft vor allem den Westen, die Industrienationen, während in anderen Teilen der Welt großer Hunger herrscht. Seit einigen Jahren findet ein Umdenken statt, das bei dem Verbraucher anfing und mittlerweile die Unternehmen fortführen.

 

Wie viel Essen wird verschwendet?

Abgelaufene Lebensmittel wandern meistens in die Tonne

212 kg Müll pro Kopf  in Deutschland (Bild:Pixabay/Alexas_Fotos)

Die Zahlen sind erschreckend. Experten meinen, dass bis zu einem Drittel der gesamten Nahrung auf der Welt weggeworfen wird. Ein Grund hierfür ist ein schon viel zu lange geltender Irrtum, der das Mindesthaltbarkeitsdatum falsch interpretiert. Lebensmittel, bei denen dieses Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten ist, finden schlicht keine Käufer mehr und landen in der Tonne.

Laut dem Bundesministerium für Ernährung und  Landwirtschaft handelt es sich weltweit um ca. 1,2 Milliarden Tonnen  vergeudete Lebensmittel. Allein in Deutschland wirft laut Statistik jeder Bundesbürger rund 80 Kg Lebensmittel weg, davon noch zu retten wären 50 Kg.

 

20 Millionen Tonnen Lebensmittel werden jährlich in Deutschland weggeworfen.

Die Menge der verschwendeten Lebensmittel hängt sehr von ihrer Art ab. Obst ist besonders betroffen, da das Haltbarkeitsdatum von Obst deutlich unter dem anderer Nahrung liegt. Zudem wird es in größeren Mengen gekauft, da es eine Deko-Funktion besitzt. Die Folge ist eine enorme Verschwendung.

Diese Verschwendung ist in Supermärkten am deutlichsten. Das liegt daran, dass der Kunde täglich frisches Obst erwartet. Braune Stellen oder leichte Mängel führen zu einem rigorosen Aussortieren der „schlechten“ Ware. Etliche der Produkte gelangen nicht in das Regal, da sie optischen Qualitätsansprüchen der Kunden nicht genügen und wegen einer falschen Größe, Farbe oder Form aussortiert werden.

Obst und Gemüse mit kleinen Schönheitsfehlern
Krumme Möhren, schiefe Gurken und lustige Paprika. Gebt auch Gemüse mit Makeln eine Chance! Dieses kann man, genau wie makelloses Gemüse, verkochen oder einfach so genießen.  
Produkte kurz vor dem MHD werden günstiger verkauft
Gerade Fertigsuppen, Soßen oder Konserven können ohne Sorgen gekauft und konsumiert werden. Diese Produkte halten sich meistens noch Monate über das MHD hinaus. 

Abgelaufene Lebensmittel weiterverwenden – Ein Umdenken findet bereits statt

Bio-Produkte sind stark gefragt (BildPixabay/Jill111)

Bio-Produkte sind stark gefragt (BildPixabay/Jill111)

Die Statistiken ließen sich fortsetzen, zahlreiche Lebensmittelproduktionen steigern sich prozentual seit Jahren nicht in dem Umfang, wie das Wachstum der Weltbevölkerung. Zwei Milliarden Menschen sind von Mangelernährung bedroht, ca. 900 Millionen von Hunger. Angesichts der raschen Bevölkerungsentwicklung in Ländern wie China und Indien ist das Bewusstsein für die Ressourcen in der Welt gestiegen.

Bio-Produkte sind trotz höherer Preise sehr gefragt. Der Verbraucher lernt, dass das MHD ein Richtwert ist und viele abgelaufene Lebensmittel auch dann noch bedenkenlos genossen werden können. Bio-Bauern sind beliebt, es spielt für die Kunden keine Rolle, dass Kartoffeln etwas größer und Karotten weniger schön geformt sind.

Abgelaufene Lebensmittel gelten zunehmend nicht mehr als Mangelware, sondern Herausforderung. Die Unterschiede bei Lebensmitteln sind groß und je nach Typ sind bei richtiger Behandlung vielseitig verwendbar. Worauf genau bei abgelaufenen Lebensmitteln wie Fleisch, Mehl, Gewürzen oder Tiefkühlware geachtet werden muss, ist in zahlreichen Artikeln auf diesem Portal nachzulesen.

Viele Lebensmittel halten sich im Kühlschrank lange frisch, andere weisen nur stellenweise Mängel auf und finden in bestimmten Gerichten Verwendung. Jeder Einzelne kann mit Engagement und Sorgfalt die Verschwendung stoppen. Produzenten und Handel ziehen in immer größerem Umfang nach.

Die Tafeln in Deutschland erhalten viele Lebensmittel, wie frisches Obst, Getränke oder Backwaren, die zwar 24h Stunden über dem Mindesthaltbarkeitsdatum liegen, aber noch völlig in Ordnung sind.

Tipp: Im Angebot vieler Supermärkte sind zahlreiche Artikel, die das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten haben wie bestimmte Soßen, Süßigkeiten uvm. Diese Artikel sind genauso gut zum Verzehr geeignet, wie alle anderen angebotenen Waren in der Filiale, aber wesentlich günstiger.

Im Frühling 2016 hat die Nationalversammlung in Frankreich ein neues Gesetz beschlossen, demzufolge Supermärkte keine Lebensmittel mehr entsorgen dürfen, die sich noch zum Verzehr eignen. 

Abgelaufene Lebensmittel werden entweder günstiger angeboten, weiterverarbeitet oder als Spende abgegeben. Lebensmittel, die nicht mehr für den Menschen geeignet sind, finden als Tierfutter Verwendung. Nicht verwendbare Biomasse soll zumindest auf dem Komposthaufen eine sinnvolle Entsorgung finden. Das Ziel der französischen Regierung ist eine Halbierung der Nahrungsverschwendung bis 2025.